(07) Monatsrückblick Mai 2021 - ein Wonnemonat

Ich wollte das schon immer, Jahresrückblicke schreiben. Jedes Jahr um Weihnachten herum bekomme ich solche Briefe, die ich mit großem Interesse lese. Ich fühle mich mitgenommen von den Freunden und entfernteren Bekannten und familiär und beruflich auf den neuesten Stand gebracht. Toll finde ich das. "Ich wünschte, ich könnte das auch.", denke ich dann immer. Wer weiß, vielleicht kann ich es ja schon ein bißchen...
Hier liest Du was von mir, persönlich, beruflich, autenthisch.

--------------------------------------------------

Ein Hauch von Urlaub

Der letzte große Urlaub ist jetzt drei Jahre her. 2019 konnten wir wegen dem Arbeitsplatzwechsel nicht lange wegfahren. 2020 haben wir erst den Urlaub im Mai wegen Corona stornieren müssen, dann kam meine Schulterfraktur in die Quere und als ich davon wieder genesen bin, war mal wieder Lock-Down.
Anfang Mai war es dann so weit. Ich habe mich so sehr nach Meer und Wasser gesehnt. Das Pilotprojekt Schleswig-Eckernförde war unser Glück. Eine Woche Urlaub an der Schlei.  Wir träumten von einem Strandkorb in der Sonne mit Buch in der Hand und Tee aus der Kanne. Gefreut hatten wir uns auf gemütliche Spaziergänge am Strand. Doch daraus wurde nichts. Es fiel mir manchmal schwer, Urlaubsstimmung zu verspüren, bei 5 Grad, Sturm und Regen. 

monatrueckblick

Gefreut hatte ich mich auf die Bewirtung in den Außenterrassen. So viele Möglichkeiten, endlich mal wieder Essen zu gehen. Doch auch dies fiel buchstäblich ins Wasser. Es regnete nicht nur von oben, sondern auch von allen Seiten und von unten. Wie schade, für uns und vor allem für die Gastwirte. Nur in Eckernförde durfte man drinnen Essen. Mit Test und Termin natürlich. Zweimal haben wir das auskosten können. Ein herrliches Gefühl, wieder im Restaurant zu sitzen und sich verwöhnen zu lassen.

Wir haben dem Wetter getrotzt, obwohl wir die falsche Kleidung eingepackt hatten. Auf Regen hatten wir uns ja eingestellt. Nur das der Regen so kalt war und der Wind so stark...na ja. Ich glaube, da hat mein Unterbewusstsein die Wetterprognose ignoriert.
Ich bin dennoch sehr dankbar für diese Auszeit.

"Liebes Universum, wenn ich das nächste Mal sage, ich brauche Wasser und dabei an Urlaub denke, dann meine ich das seichte Wellenrauschen vom Meer statt das Rauschen der Regenrinne."

--------------------------------------------------

Online ist in - auch bei mir

Kinesiologische Sitzungen

Seit meiner erzwungenen praxisfreien Zeit biete ich meine Begleitung auch online an. Es macht mir große Freude. Tatächlich kann ich so auch Menschen unterstützen, die für eine Anfahrt zu weit weg wohnen. Wie gerufen kam mir da der Kurs "Wie gebe ich Kinesiologische Sitzungen online" mit Dr. Anne Jenssen, veranstaltet vom IAK am 1.5. 2021. Sie hat von ihren 10 Jahren Erfahrungen im Online arbeiten und ihren wissenschaftlichen Studien zur Wirksamkeit des Muskelreaktionstests (MRT)* berichtet. Zwei Dinge aus dem Kurs sind für mich besonders bedeutsam.

  1. Für Kinesiologische* Sitzungen Online muss man den Surrogattest* zuverlässig anwenden. Damit haben die meisten Online-Neulinge Probleme. Diese Art zu testen, habe ich schon 2010 in dem Kurs UKK (Unterstützte Kommunikative Kinesiologie) gelernt. Dieser Kurs widmet sich der Arbeit mit Menschen, die nicht (mehr) sprechen oder kommunizieren können und wurde vor allem für Menschen  mit schwerer geistiger und körperlicher Behinderung entwickelt. Ich habe den Kurs belegt, um mit Komapatienten zu arbeiten. Ich wende diese Tests seit über 10 Jahren an.
  2. Wie erklärt man, wie das funktioniert? Viele Jahre lang habe ich Erklärungsversuche erfahrener Kinesiologen weiterzugeben. Das habe ich vor einiger Zeit aufgehört. Die einen habe ich mit meinen Erklärungen verwirrt, mit anderen stundenlang diskutiert.  Um so gespannter war ich auf die Erkärung von Dr. Anne Jennssen.

"Ich habe keine Ahnung, wie und warum der Muskelreaktionstest und der Surrogattest funktionieren. Ich weiß nur, dass er funktioniert! Er ist zuverlässig. Dafür braucht man zuerst Mut, dann Erfahrung."
Dr. Anne Jenssen

Bloggen macht Spaß und gibt der Homepage einen neuen Glanz

Im Mai 2021 startete ich bei Judith Peters mit der The Blog Bang, einem achtwöchigen Kurs, fürs Bloggen. Zuvor hatte ich schon beim BoomBoomBlog mitgemacht. Das ich bei diesem Kurs mehr als Bloggen lerne und auch so viel zum Aufbau meiner Homepage dazubekomme, das begeistert mich sehr. Und überhaupt, das Bloggen setzt ungeahntes in mir frei. So zum Beispiel, dass ich heute sofort meine Aufgabe, den Monatsrückblick zu schreiben, mit Begeisterung umgesetzt habe. Vielen Dank, liebe Judith, auch wenn ich statt Wordpress lieber Chimipify (weil aus Deutschland!) benutze.

Blogblock photo 2021 05 31 16 04 35

So habe ich schon eine neue Über mich Seite und einen Blog eingerichtet. Ein paar Blogartikel sind schon fertig: 

  1. Warum ich es liebe, Expertin für inneren Seelenfrieden zu sein.
  2. Warum ich das Buch "Sieben kleine Worte" so liebe
  3. Lebensenergie - kurz erklärt
  4. Warum ich wieder Newsletter schreibe
  5. 5 Dinge, die alltäglich an Deiner Lebensenergie zehren
  6. Warum ich mich in letzter Zeit wie DuSie fühle

--------------------------------------------------

Nachhaltigkeit und Sicherheit -
Lösungen, die zu mir passen

Ich bezeichne mich als bewusste Konsumentin. Ich überlege, wo ich was wann kaufe. Nachhaltigkeit und Werte der Hersteller und Händler sind für mich Aspekte, die ich gerne in meine Kaufentscheidungen einbinde. Ich bin total glücklich, was ich in diesem Monat so gefunden habe.

Mein neues Handy ist ein Fairphone

Ich brauche schon länger einen Ersatz für mein Handy. Mein neues sollte ein Fairphone sein. Dieses Handy ist "gut für den Planeten, gut für den Geldbeutel". Der Hersteller bietet Ersatzteile und setzt auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen.
Viel früher als gedacht, halte ich es Anfang Mai in den Händen. Ein unschlagbares Angebot hat es möglich gemacht. Ich bin vor Freude durch die Wohnung getanzt und hätte wohl jeden trotz Corona umarmt.

Fairphone photo 2021 05 31 16 06 58 1


Wenn du ein Fairphone kaufst, kaufst du so viel mehr als ein Smartphone. Du erhältst ein Statement, dass ein Wandel möglich ist und dass er bereits begonnen hat.
Heute. In deinen Händen.

Fairphone - Homepage

Online-Tools aus Deutschland

Wer Online seine Dienste anbieten will, braucht auch Online-Tools. Die gängigsten entsprechen selten meinen Ansprüchen. Daher schaue ich mich immer gerne nach deutschen Anbietern um. Und ich bin fündig geworden. Mit Chimpify aus Bremerhaven gestalte ich Homepage, Newsletter, Block und Mitgliedschaftsbereich in einem Tool, und das nach deutschem Recht.

Was war sonst noch los im Mai?

  • Ich habe einen Kurs in Human Design von Sylvia Wilms gebucht, aber wenig verfolgt, aus Zeitgründen, weil ich ja bloggen lerne, meine Homepage gestalte und meine Online-Workshop-Ideen sortiert habe. Don´ t worry, liebe Sylvia. Ich komm schon noch hinterher.
  • Am 12. Mai bin ich mal wieder Großtante geworden. Es ist ein Junge. Wenn ich richtig liege, zum sechsten Mal. Wir sind eben eine große Familie.
  • Am 13. Mai haben wir meinem Schwiegervater persönlich zum 81. Geburtstag gratulieren können. Der 80. ist ausgefallen, wegen... na, du weisst schon. Diese Jahr haben wir es uns nicht nehmen lassen.
  • Endspurt für die Masterarbeit meiner Großen. Diskutieren, Korrekturlesen, trösten und Mut machen, diese aufregende Zeit ist nun vorbei. Am 21. Mai hat sie ihre Masterarbeit abgegeben. Das sie und ihr Freund oftmals im Gleichklang fließen, hat er seine Masterarbeit am selben Tag eingereicht. Glückwunsch euch Beiden. Ich bin stolz auf euch.
  • 31.5.2021 - Körpernahe Dienstleistungen sind in Suhl ab heute wieder erlaubt! YEAH!
    Damit kann ich wieder uneingeschränkt arbeiten.
  • Mein Lieblingsprodukt, BEYOND omega, wurde als Produkt des Jahres in der Kategorie Omega-3 mit dem Nutra Ingredients Award 2021 ausgezeichnet.

Ein Ausblick auf den Juni 2021

  • Ein lange geplanter Wochenendausflug nach Schwarzenberg findet hoffentlich statt.
  • Es gibt eine neue Ausgabe von "Marlies Venohr spricht über...",
    diesmal mit dem Thema ADHS.
  • Für Live-Calls und Videomeetings verwende ich Talk+, natürlich aus Deutschland.
    Zoom ist dann für mich passé.

Ich habe mich im Mai an vielem erfreuen dürfen. Wie ging es Dir?


*Ein paar Begriffe erkläre ich hier. Bald findest Du auch eine FAQ Seite.
Surrogat: surrogate = englisch „ersetzen“.
In der Kinesiologie wird eine Person, die ihren Muskel bewusst als Testmuskel für eine andere Person zur Verfügung stellt, als Surrogat bezeichnet.
Kinesiologie: Angewandte Kinesiologie = die Lehre von der Bewegung.
Unter diesem Begriff werden Bewegungsübungen für Körper, Geist und Seele zusammengefasst. Sie basieren auf Erkenntnissen aus Gehirnforschung, Pädagogik, Stressmanagement sowie aus der chinesischen Elemente-Lehre. Der Muskeltest dient dabei als Orientierungshilfe. Hier ein Link zur Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie.
Muskelreaktionstest:
Der Muskeltest ist eine subjektive Rückmeldung des Organismus und dient dem Kinesiologie-Anwender als Informationsquelle für individuelles Vorgehen. Er ersetzt jedoch weder Denken noch Fühlen. Hier ein Link zum Muskeltest von Sybille Wiedemann, der Entwicklerin von UKK.





Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Newsletter

INFOS ZU
👀 Gesundheitsthemen
👀 Events
👀 Blogartikeln
👀 Mitgliederbereich
👀 Büchern, die ich gelesen habe
👀 vielem, was mich interessiert und die Welt ein bisschen besser macht

Online Event

Du kannst zu diesem Termin nicht, würdest aber gerne beim nächsten Mal teilnehmen?
Du möchtest automatisch über neue Termine informiert werden und nichts verpassen?
Dann sende ich dir gerne meine Infopost.
Manchmal möchte ich mich ausschütten, wie eine Tasche.
All das nutzlose Zeug, das sich ansammelt mit der Zeit,
das mich schwer macht, aussortieren-
und leicht einem neuen Tag entgegengehen.
Kristiane Allert-Wybranietz

© 2021 Marlies Venohr                           Powered by Chimpify